Fangen Sie bezaubernde Schönheit mit Pro Diamond Photography ein

Diamantfotografie

Frances Gerety sagte: „Ein Diamant ist für die Ewigkeit.“ Es ist ein wertvoller Stein, den jeder haben möchte, weil er Ihnen den Tag verschönern und Ihnen sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Aber wie fängt man die einzigartige Schönheit eines Diamanten mit der Kamera ein? Lesen Sie dieses Tutorial zur Diamantfotografie. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit 10 einfachen Schritten Diamanten fotografieren und Ihre Zielgruppe auf den ersten Blick beeindrucken.

Wie man Diamantfotografie macht

Das Fotografieren von Diamanten kann komplex sein, aber wenn man das Funkeln des Diamanten einfängt und präzise schneidet, kann nichts zufriedenstellender sein. Sehen wir uns den Prozess an wie man atemberaubende Schmuckaufnahmen macht und sie zum Leuchten bringen.

Verwenden Sie sanftes Licht

Sanftes Licht ist die beste Beleuchtung für Schmuck. Um sanfte Lichtverhältnisse zu schaffen, benötigen Sie einen Tisch, LED-Leuchten, diffuses Licht, Papierkegel und Reflektoren. Decken Sie einen Tisch. Platzieren Sie ein LED-Licht und verteilen Sie die Beleuchtung über dem Diamanten. Um das Licht auf den Diamanten einzugrenzen, können Sie einen Papierkegel anfertigen. Sie können es ganz einfach mit schwarzem Papier herstellen, damit das Licht nicht ausgeht oder unterschiedliche Farben auf dem Diamanten reflektiert werden. Platzieren Sie einen oder zwei Reflektoren rund um den Schmuck, um harte Schatten zu reduzieren und das Licht zurück zum Schmuck zu reflektieren. Nachdem Sie das Diamantfoto mit Ausrüstung aufgenommen haben, können Sie es tun Entfernen Sie den Hintergrund mit einfacher Fotobearbeitung.

Wenn Sie keine Studiobeleuchtungsausrüstung organisieren und alles an einem Ort haben möchten, können Sie auch einen Leuchtkasten für die Diamantfotografie kaufen. Der Leuchtkasten ist mit Streifenlichtern und diffuser Beleuchtung ausgestattet. Sie können die Beleuchtungsfarbe ändern, reduzieren oder erhöhen. Da Leuchtkästen groß sind, können Sie jeden Diamantschmuck problemlos fotografieren, ohne sich Gedanken über die Anordnung der Studiobeleuchtungsausrüstung machen zu müssen.

Wählen Sie die richtige Kamera und das richtige Makroobjektiv

Kameras für die Fotografie von Diamantschmuck unterscheiden sich von anderen Kameras für die Produktfotografie. Daher müssen Sie eine Kamera wählen, die leichtgängig und flexibel ist. Hier sind einige der besten Vorschläge für Schmuckkameras, die Sie ausprobieren können: Nikon D3400, Canon EOS Rebel T5 und Nikon D5300.

Bei den Makroobjektiven werden Diamantfotos aus nächster Nähe aufgenommen. Daher sind ein 85-mm-Makroobjektiv oder ein 60-mm-Makroobjektiv die beste Wahl, um scharfe, scharfe, saubere und verzerrungsfreie Bilder aufzunehmen.

Wählen Sie die richtige Kamera und das richtige Makroobjektiv

Stativ und Fernbedienung

Ich empfehle die Verwendung eines Stativs und einer Fernbedienung zum Fotografieren von Diamanten. Denn wenn der Verschluss geschlossen wird, wackelt die Kamera, was zu einem verwackelten und verzerrten Diamantfoto führt. Mit Stativ und Fernbedienung bleibt die Kamera ruhig und das Bild ist atemberaubend und sauber.

Hochwertige kleine Stative und Fernbedienungen können Sie ganz einfach bei Amazon erwerben. Achten Sie jedoch darauf, dass sie reibungslos an Ihre Kamera angepasst sind.

Stativ und Fernbedienung

Legen Sie die Kameraeinstellungen fest

Die Kameraeinstellungen spielen eine große Rolle bei der Aufnahme makelloser Diamantfotos und bei der Zeitersparnis Nachbearbeitung der Bilder.

Manueller Modus: Kameras bleiben normalerweise im Automatikmodus, in dem die Belichtung automatisch ausgewählt wird. Das wird nicht gehen. Sie müssen den manuellen Modus einstellen, damit Sie ISO, Blende, Verschlusszeit und andere Optionen einstellen können, um atemberaubende Diamantfotos aufzunehmen.

Setzen Sie mit Achtsamkeit : Es ist wichtig, einen klaren Fokus auf den Diamanten zu haben. Wenn Sie jedoch eine nähere Aufnahme machen, verliert die Kamera möglicherweise den Fokus auf das Motiv. Sie müssen also den Fokus manuell sperren und das Diamantfoto aufnehmen.

Rohformat: Um jedes Detail des Diamanten präzise zu erfassen, verwenden Sie den Rohmodus.

ISO: Stellen Sie den ISO-Wert auf 700-1000 ein. Ich weiß, dass es hoch ist und das Bild verrauscht sein wird. Es werden jedoch mehr Details, Farben und Licht erfasst. Wenn Sie sich Sorgen über Lärm machen, können Sie ihn ganz einfach reduzieren Nachbearbeitung von Diamantschmuck.

Blende: Stellen Sie die Blende auf F/20-28 ein. Es handelt sich um eine ausgewogene Blende für Abschlussaufnahmen mit Perfektion und Schärfe. Wenn Sie die Blende zu niedrig einstellen, z. B. F/9-10, ist das Bild zu hell und die Ränder sind verschwommen und stumpf. Wenn Sie den Wert hingegen zu hoch einstellen, beispielsweise F/40-50, ist es zu dunkel, um den Diamanten zu erkennen, aber das Gesamtbild ist scharf.

Verschlussgeschwindigkeit: Verwenden Sie zum Fotografieren von Diamanten eine lange Verschlusszeit wie 1/50-70, um ein helles und detaillierteres Bild aufzunehmen.

Weißabgleich: Der Weißabgleich ist ein Muss für die Diamantfotografie. Halten Sie die Kamera auf den Diamanten. Wählen Sie aus den Weißabgleichoptionen der Kamera einen genauen Weißabgleich, der den aktuellen Lichtverhältnissen entspricht. Stellen Sie sicher, dass das Bild die wahre Farbe des Motivs hervorhebt.

Legen Sie die Kameraeinstellungen fest

Reinigen Sie den Diamanten

Nachdem Sie die Ausrüstung und die Kameraeinstellungen organisiert haben, müssen Sie den Diamanten reinigen. Ich empfehle, den Diamanten mit Handschuhen und Mikrofasertüchern zu reinigen. Der Grund dafür ist, dass Diamanten empfindlich sind und die Reinigung mit normaler Kleidung den Stein beschädigen oder sogar Kratzer hinterlassen kann. Mikrofaserkleidung besteht jedoch aus hochwertigen Materialien, die umweltfreundlich und glatt sind und dafür sorgen, dass der Diamant ordnungsgemäß gereinigt wird, ohne das Schmuckstück zu beschädigen.

Wenn Sie jedoch keine Handschuhe oder Mikrofaserkleidung haben, können Sie es mit einem Wattestäbchen oder einer Bürste reinigen. Berühren Sie den Diamanten nach der Reinigung nicht mit bloßen Händen. Legen Sie es auf den Aufnahmebereich und decken Sie es mit einem Tuch ab, damit das Makroobjektiv keine Fingerabdrücke oder Staub findet.

Reinigen Sie den Diamanten

Ideen für Diamant-Fotoshootings

Es gab eine Zeit, in der E-Commerce-Websites Diamantfotos auf weißem Hintergrund ohne jegliche Requisiten bevorzugten, damit die Aufmerksamkeit des Betrachters ausschließlich auf dem Diamanten lag. Allerdings haben sich Zeiten und Trends geändert. E-Commerce-Unternehmen nutzen verschiedene Methoden, um sich abzuheben und die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu fesseln.

Diamantfotografie auf weißem Hintergrund: Ist die einfache Diamantfotografie mit weißem Hintergrund nicht mehr im Trend? Nein. Sie können immer noch wunderschöne Diamantfotos auf weißem Hintergrund machen. Sie können es auch verwenden einfache Schmuckfotografie-Requisiten wie Schaufensterpuppenhände, Ohrringhalter, Büsten, einfache weiße Kleidung und weiße Fliesen. Stellen Sie bei allen Requisiten, die Sie verwenden, sicher, dass sie das Funkeln des Diamanten hervorheben.

Vielseitige Requisiten für die Diamantfotografie: Sie können farbenfrohe Requisiten verwenden, um Diamantfotos zu machen. Zum Beispiel echte oder künstliche Blumen, Bänder, Pflanzen, Papiere, Gläser, Salz, bunte Kleidung, Duo-Boards und sogar Ziegelsteine, wenn Sie es für richtig halten. Stellen Sie einfach sicher, dass die Requisiten die schönen Eigenschaften des Diamanten hervorheben, wie zum Beispiel die Verwendung von Blumen für einen Diamant-Verlobungsring.

Mit und ohne Requisiten

Nehmen Sie Bilder aus allen Blickwinkeln auf

Für die Diamantfotografie im E-Commerce reicht ein Bild nicht aus. Sie müssen mindestens 2 bis 6 Bilder aus allen Blickwinkeln aufnehmen, um die vollständigen Fotos des Diamantschmucks im Detail anzuzeigen. Zum Beispiel ein Bild mit Fokus auf den Diamanten, ein Bild mit Fokus auf die rechte und dann linke Seite, ein Bild von oben, ein Bild aus der Ferne und ein Bild mit Fokus auf den gesamten Diamantschmuck.

Es ist eine großartige Möglichkeit, Ihrer Zielgruppe die Details von Diamantschmuck zu präsentieren und so einen Mehrwert für Ihre Kunden zu schaffen. Vermarktung von Diamantschmuck auf lange Sicht und steigende Umsätze.

Nehmen Sie Bilder aus allen Blickwinkeln auf

Menschliches Modell

Sie können Models verwenden, um Fotos von Diamantschmuck zu machen. Sie denken vielleicht, ich habe nicht das Budget, um ein Model zu engagieren. Was kann ich tun? Werde zum Model. Um Ihren Kunden den Diamantschmuck zu zeigen, müssen Sie nicht nur Ihr Gesicht, sondern nur den Schmuck an Ihrem Körper zeigen.

Zum Beispiel, Ohrringe fotografieren Halten Sie die Kamera auf Ihre Ohren gerichtet, einen Diamantring an Ihrem Finger und so weiter. Das Fotografieren von Modellen mit Diamanten hilft den Kunden, sich vorzustellen, wie es an ihnen aussehen würde. Verwenden Sie verschiedene Szenarien, um die Bilder aufzunehmen. Veröffentlichen Sie Modelbilder in Ihren sozialen Medien und Stories, damit Ihre Kunden besser mit Ihnen interagieren können.

Menschliches Modell

360°-Diamant-Video

Wenn Sie über ein rotierendes Display verfügen, um ein 360°-Diamantvideo aufzunehmen, empfehle ich diese Fotomethode wärmstens, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen. Wie alle Winkeldiamantenfotos bietet das Video Ihren Kunden detaillierte Informationen. Sie können den Diamanten aus allen Winkeln sehen, während er sich um 360° bewegt.

Sie können 360°-Videos in derselben Studiobeleuchtungseinstellung aufnehmen. Platzieren Sie das rotierende Display vor der Kamera. Stellen Sie die Reflektoren ein. Starten Sie das rotierende Display und den Videomodus der Kamera, um ein makelloses Video aufzunehmen, das Ihr Publikum faszinieren wird.

Zeigen Sie die Spezialität von Diamanten mit makelloser Retusche

Egal, ob Sie einen weißen Hintergrund, farbenfrohe Requisiten, ein Modell oder ein 360°-Video verwenden, Sie müssen es tun Retuschieren Sie die Diamantfotos um ein perfektes Endergebnis zu erzielen. Hier sind die Dinge, auf die Sie sich beim Retuschieren eines Diamantfotos konzentrieren müssen.

Staub und Kratzer retuschieren: Unabhängig von der gründlichen Reinigung des Diamanten kann es zu Staub, Fingerabdrücken oder Kratzern auf der Makrolinse kommen. Entfernen Sie den Kratzer beim Entfernen des Diamanten nicht vollständig. Retuschieren Sie es einfach, damit das Bild realistisch wie der echte Diamant aussieht.

Richtige Beleuchtung: Sie müssen mit Belichtungsdreiecken spielen, um scharfe Bilder aufzunehmen. Dadurch werden die Diamantfotos zu hell, zu dunkel oder zu langweilig. Daher müssen Sie die Beleuchtung an die realen Lichtverhältnisse beim Fotografieren anpassen und sicherstellen, dass sie natürlich aussieht.

Weißabgleich anpassen: Wenn Sie beim Fotografieren von Diamanten oder Rohfotos vergessen haben, den Weißabgleich zu korrigieren, müssen Sie den Weißabgleich korrigieren und orange oder gelbe Flecken aus den Bildern entfernen. Stellen Sie sicher, dass die Farbe an allen Stellen gleichmäßig aussieht.

Korrekte Farbbalance: Vergrößern Sie Photoshop und überprüfen Sie die Diamantfarbe. Wenn es stellenweise uneben oder anders aussieht, korrigieren Sie es. Dadurch wird die Qualität des Diamantfotos verbessert.

Reduzieren Sie harte Schatten: Wenn die Schatten der Diamantfotografie hart wirken, lassen Sie sie natürlich und weich erscheinen. Erstellen Sie außerdem Reflexionsschatten unter dem Diamanten, um die Bildqualität zu erhöhen und ihm ein angenehmes Aussehen zu verleihen.

Entfernen Sie störende Elemente: Wenn die Requisiten das Publikum vom Diamanten ablenken, entfernen Sie sie. Sie können den Hintergrund entfernen oder das störende Element entfernen und den Bereich retuschieren. Stellen Sie sicher, dass das Diamantfoto großartig aussieht und sofort die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht.

Bild zuschneiden: Jede Website und jede Social-Media-Plattform verfügt über unterschiedliche Bildgrößenformate. Wenn Sie ein Bild veröffentlichen, das größer oder kleiner als die zugewiesene Größe ist, wird es beschnitten oder hinzugefügt, was die Bildqualität verringert. Schneiden Sie das Bild daher entsprechend der Plattformgröße zu und veröffentlichen Sie es.

Wasserzeichen hinzufügen: Verwenden Sie Ihr Markenwasserzeichen auf Fotos von Diamantschmuck, damit andere Ihre Bilder nicht illegal verwenden können und wenn sie die Bilder teilen, können die Betrachter auf Ihre Website kommen, um mehr von Ihren Diamantbildern zu sehen. Das Hinzufügen eines vollständig sichtbaren Wasserzeichens kann jedoch die Bildqualität beeinträchtigen. Lassen Sie es einfach leicht sichtbar erscheinen.

Eine letzte Kontrolle: Nachdem Sie jeden Fehler retuschiert haben, zoomen Sie heraus, um das endgültige Bild zu sehen. Wenn Ihnen alles gefällt, speichern Sie es.

Fazit

Das Fotografieren von Diamanten ist eine knifflige Angelegenheit, aber die ganze harte Arbeit lohnt sich, das Funkeln des Diamanten einzufangen. Wenn Sie zum ersten Mal Diamanten fotografieren, bleiben Sie geduldig und experimentieren Sie mit verschiedenen Requisiten und Kameraeinstellungen. Sehen Sie, wie die Bilder mit verschiedenen Requisiten und Hintergründen aussehen.

Wenn Sie es versuchen, können Sie erstaunliche Diamantfotos aufnehmen, die die Besonderheit Ihrer Marke verdeutlichen. Wenn Sie jedoch einen professionellen Schmuckfotografen engagieren möchten, um tolle Schmuckbilder für Ihre Marke aufzunehmen, lesen Sie diesen Artikel, um mehr darüber zu erfahren Wie viel kosten professionelle Schmuckfotografen?. Das war's für heute, Adios!

FAQ


Ist Diamantfotografie schwierig?
Die Diamantfotografie ist aufgrund ihrer reflektierenden Natur komplex. Diamantreflexionen lassen das Licht auf der Kamera reflektieren und reflektieren, was es schwierig macht, schöne Fotos aufzunehmen. Allerdings können Sie mit sanftem Licht, Reflektoren und Fototechniken erstaunliche Diamantbilder aufnehmen.

Wie entstehen Diamanten?
Bei starker Hitze und in einer Zeit von Millionen und Abermilliarden von Jahren kristallisiert Kohlenstoff zu wertvollen Diamanten, nach denen sich jeder sehnt.

Was ist der Unterschied zwischen Diamanten und Edelsteinen?
Diamanten und Edelsteine ​​werden aus natürlichen Elementen hergestellt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Diamanten aus einem einzigen Element namens Kohlenstoff bestehen, während Edelsteine ​​aus mehreren Elementen bestehen.

Wie unterscheidet man zwischen echten und gefälschten Diamanten?
Nehmen Sie einen Stift und zeichnen Sie zwei Punkte auf ein weißes Papier. Platzieren Sie Diamantstücke auf zwei Punkten. Wenn die Punkte auf dem Diamanten durchsichtig sind, handelt es sich um eine Fälschung. Auf den echten Diamanten werden Punkte niemals sichtbar oder durchsichtig sein.
Teile diesen Beitrag: